Soldat (2003)      

 

 
 

„In frühen Kriegen konnten die Männer darauf pochen, dass ihnen das Privileg des Tötens und Getötetwerdens fürs Vaterland zustand. Heute haben wir Frauen daran teil. Das formt uns um, macht uns krötig.

Am Ende dieses Krieges steht neben vielen anderen Niederlagen auch die Niederlage der Männer als Geschlecht.”

(„Eine Frau in Berlin“. Tagebuchaufzeichnungen vom 20. April bis 22. Juni 1945)
Dieses Buch hat „SOLDAT“ initiiert.