Rotes Skizzenbuch (1991)      
   
 
 
 
   
 
„…Wenn der Denker, sprach der Dritte, mit Recht als Künstler den thätigen Weg betritt, und durch eine geschickte Anwendung seiner geistigen Bewegungen das Weltall auf eine einfache, räthselhaft scheinende Figur zu reduciren sucht, ja man möchte sagen die Natur tanzt, und mit Worten die Linien der Bewegung nachschreibt, so muß der Liebhaber der Natur dieses kühne Unternehmen bewundern, und sich auch über das Gedeihen dieser menschlichen Anlage freuen…“ (Friedrich von Hardenberg, (Novalis), Die Lehrlinge zu Sais, Zwei philosophische Romanfragmente, 1798-1800)